zur Übersicht

Und die Kinder? Tiefstand bei Kindertransplantationen

Als ob es nicht schon schlimm genug wäre, dass viele ältere Menschen sterben, weil sie einserseits ein lebensrettendes Organ benötigen, andererseits es viel zu wenige Spender dafür gibt, müssen wir jetzt zur Kenntnis nehmen, dass die Situation für Kinder ebenfalls dramatisch ist. Hier geht es zum Bericht.

Das Kernproblem ist und bleibt: solange die Menschen nicht persönlich (oder indirekt durch eigene Angehörige oder Freunde) betroffen sind, interessieren sie sich eher nicht oder bestenfalls kaum für Not und Leid anderer Menschen. Sie können oder wollen sich sehr wahrscheinlich nicht vorstellen, morgen ebenfalls genauso so betroffen zu sein.

back to top