Suche
zur Übersicht

Pressemitteilung: Ein Jahr nach Ablehnung der Widerspruchsregelung durch den Bundestag

Pressemitteilung vom 14. Januar 2021

 

1 Jahr nach der Abstimmung gegen die Widerspruchsregelung:

Organspende-Betroffene rechnen mit Baerbock ab 

 

Berlin / Hamburg. Heute gibt die Deutsche Stiftung Organtransplantation die Organspendezahlen für 2020 bekannt. Vor rund einem Jahr, am 16.01.2020, hat die Mehrheit der Bundestagsabgeordneten gegen die Widerspruchsregelung in der Organspende und für die sogenannte Entscheidungslösung, initiiert von Annalena Baerbock, gestimmt. Nach einem Jahr Entscheidungslösung, ziehen die Betroffenen nun Bilanz und rechnen mit Annalena Baerbock ab. 

 

Der Petitionsstarter Dennis Günther-Gemeinhardt hatte mit vielen anderen Betroffenen monatelang für die Widerspruchsregelung gekämpft. Er sammelte mehr als 160.000 Unterschriften mit seiner Petition “Leben retten: Einführung der Widerspruchsregelung!”.

Zazie Knepper von der Initiative Menschen auf der Warteliste bei Eurotransplant hat einen offenen Brief an Annalena Baerbock verfasst. Der offene Brief wird vom Petitionsstarter Günther-Gemeinhardt und weiteren 7.700 Menschen unterstützt und übermorgen, am 16. Januar 2021 verschickt. Im offenen Brief heißt es:

“Guten Tag Frau Baerbock, sehr geehrte Damen und Herren Bundestagsabgeordnete der GRÜNEN, der Organmangel in Deutschland ist unverändert katastrophal! Vor einem Jahr haben Sie die Widerspruchsregelung verhindert. Haben Sie, Frau Baerbock, damit statt Problemlösungskompetenz eher einen guten Riecher für politische Möglichkeiten bewiesen? Öffentlichkeitswirksame Opposition gegen den jungen Minister der CDU, auf Kosten von Gesundheit und Leben kranker Menschen? […]

Wasser auf die Mühlen der laut tönenden Organspende-Gegner, die sich über die angebliche Enteignung ihrer Organe durch den Staat beschweren. Genauso wenig vorhanden, wie eine Impfpflicht gegen Corona. Querdenken versus Fakten!

Jetzt haben wir es mit einer Pandemie zu tun, man fürchtet sich vor Triage. Triage wird auf uns Patienten seit Jahren angewandt. Bei Eurotransplant wird abgewogen, wer das lebensrettende Organ bekommt und wer nicht. Peinlich und unnötig, in einem der besten Gesundheitssysteme der Welt. Die DSO bestätigt das Ihnen bestens bekannte Systemversagen. Jährlich könnten ab sofort 3.000 bis 4.000 Menschen zusätzlich ein lebensrettendes Organ erhalten.”

 

Die Betroffenen fordern von Annalena Baerbock und den GRÜNEN, das Thema erneut auf die Agenda zu setzen und eine verpflichtende Entscheidungsregelung oder Widerspruchsregelung einzuführen. 

 

Hintergrund: Im Rahmen der Kampagne für die Widerspruchsregelung trafen Günther-Gemeinhardt und weitere Betroffene u.a. auch Annalena Baerbock im Oktober 2019 (s. Pressefoto), den Präsidenten der Bundesärztekammer, Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery und organisierten eine Protestaktion mit Krankenhausbetten vor dem Bundestag (s. Pressefoto) im November 2018. Eine Übersicht über den Verlauf der Kampagne bietet Ihnen unsere Kampagnen-Chronologie (s. PDF-Datei). 

 

Kurzlink zur Petition:

Change.org/Widerspruchsregelung

 

Link zum offenen Brief: 

https://warteliste-eurotransplant.de/ 

 

Über den Petitionsstarter:

Der Petitionsstarter Dennis Günther-Gemeinhardt (41) lebt in Hamburg und ist seit 13 Jahren herztransplantiert. Der offene Brief wurde von Zazie Knepper (55) von der Initiative Menschen auf der Warteliste bei Eurotransplant geschrieben. Zazie Knepper lebt auch in Hamburg und steht seit 2 Jahren auf der Organwarteliste für eine Niere.

 

Pressekontakt: 

Sowohl der Petitionsstarter Dennis Günther-Gemeinhardt als auch Zazie Knepper stehen für Interviews / für Rückfragen zur Verfügung. Den Kontakt vermittelt Ihnen: Annika Heintz, Leitung Kampagnen bei Change.org e.V., per E-Mail zu erreichen unter aheintz@change.org und telefonisch unter +49-15150748636 (mobil). 

 

Dorotheenstraße 33, DE-10117 Berlin


mail: presse@change.org
phone: +49 (0)30- 27579381

Erfolge & Transparenz: Jahresbericht

 

back to top

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen