Wissenswert

Informationen für nierenkranke Menschen

  1. Laborwerte für Nierenpatienten

    Falls Sie sich für Ihre Blutwerte interessieren, erhalten Sie über diesen Link Informationen. Besprechen Sie nach Möglichkeit Ihre Werte dazu im Vergleich mit Ihrem Arzt, es ist Ihre Krankheit, leider. Sie haben den grössten Einfluss auf sie. Übrigens: nicht alle Werte, die bei Ihnen von der Norm abweichen, müssen mit einem Medikament (mit Nebenwirkungen) behandelt […]

    weiter lesen
  2. Organmangel: Ärztekammer kritisiert Transplantationsgesetz

    Und sie bewegt sich doch?! Die Erde… und damit hoffentlich die Diskussion um eine Erhöhung der Organspenderzahlen. Oder anders ausgedrückt: Nicht nur Patientenverbände und Betroffene fordern die Einführung der Widerspruchslösung in Deutschland. Es ist nicht nachvollziehbar, aus welchen Gründen die Einführung der Widerspruchslösung nicht durchgeführt wird. (s. dazu auch weiter unten den Artikel „Wie der […]

    weiter lesen
  3. Informationsmaterialien,

    mit denen die I.G. Niere NRW e.V. regelmäßig arbeitet: Bücher/Infoschriften allgemein: (Bestellung über den Buchhandel)                        Dialyse-Abteilung Klinik II, Zentralkrankenhaus; Bremen: „Shuntpflege“   Eismann, R./ Konert, J./ Schabel, J…; „Nierenversagen“   Hrsg. Franz, Hans-Eduard/Schärer, Karl: „praktische Nephrologie“   Hrsg. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH: „Aktuelle Nephrologie“ – Buchreihe   Hrsg. Daul, Anton E/Krause, Rolfdieter/Völker, Klaus: „Sport- […]

    weiter lesen
  4. Erwiderung/ Ergänzung zu:

    „Wie der Organspendemangel behebbar ist – Vielen wird gegeben, niemandem genommen“ Als Mitglied einer Nieren-Selbsthilfegruppe und Interessiertem an den diese Erkrankung betreffenden Fragen (selbst nierentransplantiert 1985, davor zwei Jahre Dialyse) kenne ich diese Forderung und die damit verbundenen Hoffnungen bestens. Ich teile sie jedoch nicht, da meine eigenen Beobachtungen zu anderen Standpunkten geführt haben.   Das […]

    weiter lesen
  5. Sprechen könnte helfen….

    Verstehen Sie immer alles sofort, was Ihr Arzt Ihnen empfiehlt? Hatten Sie schon einmal ein „komisches Gefühl“ als Ihr Arzt Sie untersucht hat? Haben Sie schon einmal einen ungeplanten „Zwischenfall“ bei Ihrem oder durch Ihren Arzt? Falls ja, hätten Sie gerne in dieser Situation gewusst, welche Rechte Sie als Patient haben?   Fühlen Sie sich […]

    weiter lesen
  6. Ratgeber Patientenrechte

    Es gibt nur Vorteile und keine Nachteile…. …wenn Sie sich den Patientenratgeber der Bundesregierung bestellen. Diese Broschüre wird gemeinsam vom Bundesministerium der Justiz, vom Bundesministerium für Gesundheit und vom Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Patientinnen und Patienten herausgegeben.  Klicken Sie auf „weiter lesen“ und Sie erfahren mehr.       Mehr.

    weiter lesen
  7. Wie der Organspendemangel behebbar ist

    – Vielen wird gegeben, niemandem genommen Persönliches Ich bin seit fast genau 21 Jahren sehr erfolgreich nierentransplantiert und war vorher 2,5 Jahre an der Dialyse. Damals warteten ca. 10.000 Dialysepatienten in Deutschland auf ein Nierentransplantat, es wurden ca. 2.000 Nieren in Deutschland pro Jahr transplantiert. Dies bedeutete eine statistische durchschnittliche Wartezeit von 5 Jahren. Ich […]

    weiter lesen
  8. Urlaub und Dialyse

    Ab in den Urlaub! Auch für Dialysepatienten ist ein „Tapetenwechsel“ sinnvoll. Im Prinzip ist jede Art von Urlaub möglich und auch empfehlenswert, egal ob man lieber wandert, im Meer schwimmen will oder mit dem Motorrad unterwegs sein möchte. Die Vorbereitungen für Dialysepatienten sind allerdings etwas aufwändiger und langwieriger, sodass Spontanurlaube etwas schwieriger sind. Aber gilt nicht […]

    weiter lesen
  9. Hilfsfonds Dialyseferien e.V.

    Zuschüsse zum Dialyseurlaub Das Leben mit einer chronischen Nierenerkrankung/Dialyse ist mit vielen Einschränkungen und Herausforderungen im täglichen Leben verbunden. Dies kann auch zu finanziellen Einbußen führen.   Gleichzeitig ist es wichtig und ratsam für Sie, auch als Dialysepatient dort Urlaub zu machen, wo es Ihnen gefällt (und wo Sie einen Dialyseplatz vorfinden). In manchen Fällen […]

    weiter lesen
back to top