Wissenswert

Informationen für nierenkranke Menschen

  1. Die Lebensritter sind jetzt auch auf Facebook zu finden.

    Die Lebensritter. Betroffene, Engagierte, Motivierte, Wissende, Fragende, Helfende, … Menschen berichten über ihre Krankheit, ihre Therapie, ihre Transplantation. Sie berichten für Sie! Interviews, Schilderungen, Eindrücke, Ausdrücke, Bewegendes, Trauriges, Schönes, Lustiges, Motivierendes, Persönliches.    

    weiter lesen
  2. Darstellung der Organspendesituation in Deutschland incl. Bewertung und Forderung

    I Sachstand In Deutschland sterben jedes Jahr ca. 1.100 Patienten auf der Warteliste für eine Organspende. Die Warteliste umfasst ca. 10.000 Menschen, Jung und Alt, Kinder, Väter, Mütter, Enkel, Omas, Kraftfahrer, Manager, Beamte und Arbeitslose. Von den 10.000 warten ca. 8.000 auf eine Niere, ca. 2.000 warten auf Herz, Leber, Lungen, Bauchspeicheldrüse. Die Wartezeit auf […]

    weiter lesen
  3. Spanien ist immer noch Weltmeister! So kann Deutschland besser werden!

    Ein weiterer Grund (neben der dort geltenden Widerspruchslösung) für Spaniens Weltmeisterschaft zum Thema Organspende (genauer: Zahl der Organspender pro 1 Million Einwohner) ist die gute Einbindung der […]

    weiter lesen
  4. Organspenderzahlen auf dem niedrigsten Stand seit 20 Jahren. Parteien sind untätig.

    Die neuesten Zahlen der Deutschen Stiftung Organtransplantation sind schockierend. Immer weniger potenzielle Organspender werden von den Krankenhäusern identifiziert. Immer weniger Menschen erklären sich zu Organspendern. Fachleute fordern eine Änderung der […]

    weiter lesen
  5. Spanien ist Weltmeister!

    In Spanien gibt es weltweit die meisten Organspender. Nun könnte Deutschland fragen „Welche sind die Gründe?“ Ein wesentlicher Unterschied zwischen Spanien und Deutschland in diesem […]

    weiter lesen
  6. Widerspruchslösung: Es kommt Bewegung in die Diskussion

    In fast allen Ländern Europas gilt die sog. Widerspruchslösung, d.h., jeder Person ist automatisch Organspender, ausser: er hat (z.B. in einem Register) widersprochen. In Deutschland gilt die sog. erweiterte Zustimmungslösung, d.h. ohne Zustimmung des Spenders oder der nächsten Familienangehörigen (im Falle des Hirntodes) ist eine Transplantation […]

    weiter lesen
  7. Organspendermangel: Wo ist Potenzial?

    Wir sehen Potenzial bei der Erhöhung der viel zu niedrigen Zahl der Organspender u.a. bei der gesetzlichen Regelung zur Oragnspende im Transplantationsgesetz. Hier unser Standpunkt. Patientenverbände sehen Potenzial bei der Erhöhung […]

    weiter lesen
  8. NRW-Gesundheitsminister Laumann wirbt für Organspende

    Tell it like it is: Neben den Fortschritten in der Unfallverhütung (Arbeitsunfallvorschriften, sicherere Autos durch Technik wie ABS, Airbags und Knautschzonen usw.), die zum Glück zu weniger Hirntoten führen gibt es zwei weitere wesentliche Ursachen für den Rückgang der Organspenden: 1) das Fehlen einer geeigneten gesetzlichen Regelung in Deutschland analog zu den Regelungen in den meisten anderen europäischen […]

    weiter lesen
  9. Organspenden: DSO erwartet weiteren Rückgang

    Die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) erwartet einen weiteren Rückgang der Zahl der Organspenden und fordert einen Plan zur Förderung der Organspende. Hier geht es zur Pressemitteilung der DSO. Auch wenn aus dem Artikel leider nicht komplett hervorgeht, von wem bis wann genau was gefordert wird: Wir können mindestens in einem Punkt inhaltlich helfen. Einführung der Widerspruchslösung […]

    weiter lesen
  10. Wie der Organspendemangel behebbar ist

    – Vielen wird gegeben, niemandem genommen Persönliches Ich bin seit fast genau 21 Jahren sehr erfolgreich nierentransplantiert und war vorher 2,5 Jahre an der Dialyse. Damals warteten ca. 10.000 Dialysepatienten in Deutschland auf ein Nierentransplantat, es wurden ca. 2.000 Nieren in Deutschland pro Jahr transplantiert. Dies bedeutete eine statistische durchschnittliche Wartezeit von 5 Jahren. Ich […]

    weiter lesen
back to top